#AufanKaffee mit Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky

„Das Kind wird dazu angeregt selbstständig an die Lösung von Aufgaben heranzutreten, damit es sich einst im Leben auf seine Kraft verlassen kann und nicht das gedankenlose Opfer gewissenloser Menschen wird.“

Diese so wertvollen und wahren Worte zur idealtypischen Wirkweise von Schule könnten von Jürgen Czernohorszky stammen. Denn er lebt sie, als neuer Stadtschulratspräsident von Wien. Tatsächlich aber entstammen sie einer Rede seines Vorgängers aus dem Jahre 1930, dem herausragenden Schulreformer Otto Glöckel.

Read More

Gemeinsam gegen Hetze und Spaltung auftreten!

Die Fanpages führender rechter Politiker und “deutschnationaler” Seiten weisen extrem hohe Like-Zahlen auf, einschlägige Facebook-Gruppen haben viele tausende Mitglieder. Mit einem „Like“ signalisiert man nicht nur die Zustimmung zu den Inhalten, man abonniert damit auch die Aktualisierungen der Seiten und Gruppen und erhält laufend Zugang zu von ihnen verbreiteten Botschaften.

Der Logik von Facebook folgend, beeinflusst man mit einem Like für eine Seite auch den Algorithmus der individuell entscheidet, welche sonstigen Inhalte man angezeigt bekommt. Je mehr Seiten mit rechten Inhalten man liked, umso mehr Seiten mit rechten Inhalten werden vorgeschlagen. Je mehr “Freunde” man hat, die einschlägige Seiten geliked haben, umso mehr entsprechender Content wird in der Timeline erscheinen.

Read More

Nicht blau-rot denken, gemeinsam Sozialdemokratie leben!

Aus leider schon wieder aktuellem Anlass, hier meine immerwährende Position zu Rot-Blau oder viel eher Blau-Rot: Sicher nicht! Und es geht hierbei nicht darum irgendwen „auszugrenzen“ oder aus Dogmatismus eine Regierungszusammenarbeit abzulehnen. Es gibt gute Gründe nicht mit der FPÖ zu koalieren. Wir sollten uns dieser bewusst sein und uns gleichzeitig fragen: Wieso gehen so viele Menschen nicht wählen? Wie können wir sie überzeugen ihr Wahlrecht zu gebrauchen und im Idealfall uns zu wählen?

Read More

Deshalb wähle ich Rudolf Hundstorfer!

Ich habe in den letzten Wochen unzählige Gespräche über die nahenden Bundespräsidentschafts-Wahlen geführt. Auf der Straße und im Netz. Und wurde dabei auch sehr oft gefragt, wieso ich Rudolf Hundstorfer unterstütze und nicht etwa Alexander Van der Bellen. Ich bin darauf schon öfters eingegangen, möchte aber noch einmal darlegen, wieso ich mich so entschieden habe.

Weil es gerade bei mir, der sich nie scheut auch kritisch aufzutreten, eben nicht um „Parteidisziplin“ geht. Sondern weil es einfach viele gute sachliche Argumente für Rudi Hundstorfer gibt die mich davon überzeugt haben, dass er der Richtige ist – auch abseits der großen persönlichen Wertschätzung für ihn als Menschen.

Im nachfolgenden habe ich versucht anhand einiger Punkte aufzuzeigen, was ihn für mich einzigartig macht.

Read More

Solidarität ist unsere Stärke: Miteinander statt Spaltung!

Ich wurde mittlerweile sehr oft gefragt, wieso ich am Wiener Landesparteitag 2016 keine Rede gehalten oder warum ich bei gewissen Anträgen so abgestimmt habe. Und auch welche Meinung ich zu den aktuellen Dynamiken in der SPÖ hätte und wo ich mich da verorte. Damit es keine Missverständnisse gibt möchte ich hier darauf eingehen.

Denn ich habe bei meiner Kandidatur im Herbst angekündigt, dass ich stets Einblick geben werde in die Motive und Hintergründe für mein Handeln. Das ist für mich essentiell. Mir ist wichtig, dass alle nachvollziehen können wieso ich mich so verhalten habe und was ich damit bezwecke.

Read More

BürgerInnen gegen Konzerne – Unser Widerstand ist wichtig!

Täglich prasseln die Werbebotschaften der Konzerne auf uns ein: Kauf das, konsumiere jenes, beweise allen deine „Unabhängigkeit“, deine „Männlichkeit/Weiblichkeit“ oder deine „Individualität“ durch den Erwerb eines spezifischen Produkts. Descartes „Ich denke, also bin ich“ wird heute ein „Du kaufst, also bist du besser“ entgegengestellt. Viele meinen, es würde sich nicht lohnen gegen die desaströsen Machenschaften

Read More

1 3 4 5 6 7